Der Blutdruck – alles, was Sie darüber wissen sollten

Bei WELLSANA erfahren Sie viel Wissenswertes rund um den Blutdruck und welche Rolle er für Ihre Gesundheit spielt. Lesen Sie, was Systole und Diastole sind und was die Einheit mmHg bedeutet. Wir verraten Ihnen, was Sie über die Ursachen und Auswirkungen von Bluthochdruck wissen müssen. Zudem erhalten Sie wertvolle Tipps zur Vorbeugung von Hypertonie und können sich einen kostenlosen Blutdruckpass als PDF herunterladen und ausdrucken.




 

Wissenswertes rund um den Blutdruck und Ihr persönlicher Blutdruckpass


 

Der Blutdruck ist einer der wichtigsten Faktoren für ein funktionierendes Herz-Kreislauf-System, denn das Blut muss mit einem gewissen Druck aus dem Herzen in die Blutgefässe gepumpt werden, damit alle Zellen ausreichend mit Sauerstoff versorgt werden. Doch sollte der Blutdruck nicht zu hoch sein, denn Bluthochdruck stellt ein nicht zu unterschätzendes Gesundheitsrisiko dar.

Der Blutdruck ist wichtig, damit das Blut durch den Körper gepumpt wird und alle Zellen mit ausreichend Sauerstoff versorgt werden. Er wird in mmHg angegeben und besteht immer aus zwei Werten: Der obere Wert bezeichnet den maximalen Druck und heißt Systole. Der untere ist der Minimalwert und wird Diastole genannt.


 

Den Blutdruckpass als PDF finden Sie hier.


 

Die Bedeutung des Blutdrucks für den Körper


 

Der Blutdruck bezeichnet den Druck, der innerhalb eines Blutgefässes herrscht. Erst durch den Blutdruck wird der Blutkreislauf aufrechterhalten und damit die Sauerstoffversorgung des Körpers gewährleistet, die die wichtigste Voraussetzung für alle Prozesse im Körper bildet. Er wird zumeist in einer der größeren Arterien gemessen und in mmHg (Millimeter Quecksilbersäule) angegeben. Anders als zum Beispiel bei der Pulsmessung werden bei der Messung des Blutdrucks immer zwei Werte ermittelt: der systolische und der diastolische Wert.

Weitere Informationen finden Sie hier.


 

Bluthochdruck – Risiken, Symptome und Maßnahmen


 

Der Blutdruck bezeichnet den Druck, der innerhalb eines Blutgefäßes herrscht. Erst durch den Blutdruck wird der Blutkreislauf aufrechterhalten und damit die Sauerstoffversorgung des Körpers gewährleistet, die die wichtigste Voraussetzung für alle Prozesse im Körper bildet. Er wird zumeist in einer der größeren Arterien gemessen und in mmHg (Millimeter Quecksilbersäule) angegeben. Anders als zum Beispiel bei der Pulsmessung werden bei der Messung des Blutdrucks immer zwei Werte ermittelt: der systolische und der diastolische Wert.

Weitere Informationen finden Sie hier.


 

Die Ursachen von Bluthochdruck und wie Sie Bluthochdruck vorbeugen können


 

Zu hoher Blutdruck kann vielfältige Ursachen haben, zum Beispiel genetische Faktoren oder eine falsche Ernährung. Zudem kann Bluthochdruck nicht nur zu Folgeerkrankungen führen, sondern selbst Symptom einer ihm zugrundeliegenden Krankheit sein. Man spricht dann vom sekundären Bluthochdruck im Gegensatz zum primären Bluthochdruck, bei dem die Ursache nicht genau bekannt ist. Um Bluthochdruck wirkungsvoll vorbeugen zu können, ist es wichtig die Ursachen zu kennen, um daraus entsprechende Massnahmen zur Prävention ableiten zu können.

Weitere Informationen finden Sie hier.